Technische Ausrüstung

Audiometer

  • METAS zugelassen als klinisches Audiometer – Achtung auch alle Komponenten müssen vom METAS zugelassen sein.
  • Wiedergabe über Luft-, Knochenleitung sowie Lautsprecher
  • Ersteichung vom METAS ist bestanden

Camera Silens TYP A (SUVA, MV und Pädaudiologie zugelassen)

  • Grundfläche sowie weitere Flächenmasse entsprechen den Vorgaben
  • Maximale Pegelwerte des zulässigen Störschalls werden nicht überschritten
  • Ausreichende Belüftung
  • Ersteichung vom METAS ist bestanden

ORL-Ärzte müssen mindestens über B Hörprüfkabinen verfügen, in welchen der maximal zulässige Grundgeräuschpegel um 8 dB höher sein darf, als jener für A Hörprüfkabinen. Der maximal zulässige Grundgeräuschpegel für A Hörprüfkabinen, ist im Anhang 1 der Audiometrieverordnung definiert.

Welche Kategorie für welchen Berufszweig verbindlich ist, entscheidet nicht das METAS, sondern die entsprechenden Zulassungsstellen oder Berufsorganisationen.

Aufgrund unserer Erfahrungen empfiehlt es sich vor dem Entscheid eine spezifische Hörkabine anzuschaffen eine Grundgeräusch Messung durchzuführen. Je nach Standort der Praxis können die erforderlichen Dämmwerte variieren.

Ausbildung

Ein Arzt, der sich um eine Experten Anerkennung bewirbt, muss sich über eine entsprechende Weiterbildung ausweisen. Erforderlich ist eine abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt Otorhinolaryngologie, (im Folgenden abgekürzt: ORL). Die Expertenausbildung findet in der Regel während der Weiterbildungszeit an einer Schweizer A-Klinik statt.

Ernennung

Die Expertenärzte werden vom Bundesamt für Sozialversicherungen auf Empfehlung der Kommission für Audiologie und Expertenwesen der ORL-Gesellschaft ernannt. Der Kandidat richtet ein Gesuch an den Präsidenten der Kommission.

Pflichten und Fortbildung

Der Experte darf keine vertraglichen oder anderweitigen (finanziellen oder materiellen) Bindungen mit einer Einrichtung eingehen, die Hörgeräte produziert oder verkauft (dies beinhaltet auch gemeinsame Infrastrukturen, Räume oder Personal). Zudem nimmt er regelmässig an Fortbildungen teil, welche den Stand der Audiologie und die geltenden Vorschriften betreffen. Falls die Audiometrie von Drittpersonen (MPA’s) durchgeführt werden ist der Experte für deren Ausbildung und Tätigkeit verantwortlich. Des Weiteren lässt der Experte seine Ausrüstung jährlich vom METAS eichen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Pascal Gloor

Administration

Kontakt aufnehmen
Ear Icon

Wir haben die Lösung!

Audiometrie | Hörgeräteakustik | Hörscreening | Schwindeldiagnostik | Hörprüfkabinen | uvm. |

Lösungen
Close