Warum muss ein Audiometer bzw. eine Hörprüfkabine geeicht werden?

Audiometer und Hörprüfkabinen fallen unter der Verordnung des EJPD (Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement) über audiometrische Messmittel und müssen dementsprechend jeweils jährlich und alle 6 Jahre geeicht werden.

Sind alle Audiometer und Hörprüfkabinen eichpflichtig?

Nur Audiometer und Hörprüfkabinen die für gesundheitsrelevante Zwecke verwendet werden, unterliegen der Eichpflicht.

Müssen stille Audiometrie-Räume, die als Hörprüfkabinen verwendet werden auch geeicht werden?

Nein, seit dem 01.01.2018 müssen nur gebaute Hörprüfkabinen geeicht werden. Auf Wunsch des Benutzers kann die Eichung des Audiometrie-Raumes ebenso erfolgen. Allerdings, falls die Vorschriften einer Organisation/Behörde (zum Beispiel Suva/Militärversicherung) es verlangen, muss der Audiometrie-Raum geeicht werden.

Sind Geräte für die objektive Audiometrie eichpflichtig?

Geräte, die für die objektive Audiometrie (OAE -Otoakustische Emissionen), Impedanzmessung und Hirnstammaudiometrie (BERA, CERA, MERA…) verwendet werden sowie Mess- und Anpasssysteme für Hörgeräte sind keine eichpflichtigen Messgeräte.

Für einige Messgeräte besteht allerdings eine Kalibrierungspflicht. Bitte beachten Sie die Herstellerangaben.

Welche Kosten entstehen bei einer Audiometer-Eichung?

In der Regel werden pro Kunden-Standort eine Anfahrtspauschale von CHF 115.- verrechnet, die Angaben zu zusätzlichen Eichkosten werden aus der Eichgebührenverordnung entnommen und betragen CHF 539.- pro Audiometer.

Welche Kosten entstehen bei einer Hörprüfkabine-Eichung?

Die Kosten für eine Hörprüfkabine-Eichung betragen CHF 275.- zzgl. Anfahrtskosten. Allerdings fallen diese Kosten bei einer zusätzlichen Audiometer-Eichung weg. Die Kosten betragen dann nur noch CHF 539.-  für ein Audiometer und dazugehörige Hörprüfkabine zzgl. Anfahrtskosten.

Wie läuft eine Eichung bei einer neuen Gerätanschaffung ab?

Nach dem Erwerb eines neuen Audiometers oder einer neuen Hörprüfkabine muss das METAS durch den Anwender informiert werden und einen Eichtermin vereinbart werden. Die Firma Beyond Medical Solutions AG kann die Geräteanmeldung sowie die Terminvereinbarung auf den Wunsch des Gerätsbesitzers übernehmen.

Wenn die Eichung erfolgreich ist, werden Protokolle und Eichzertifikat erstellt und das Gerät mit einer Eichmarke versehen.

Wie läuft eine Eichung bei registrierten Messmitteln bzw. Messgeräten ab?

Für bereits registrierten Geräte, wird der Anwender über die vorstehenden Eichungstermine durch das METAS oder die Servicestelle (zum Beispiel Beyond Medical Solutions AG) informiert. Nach der erfolgreichen Eichung werden Protokoll und Zertifikat erstellt und das Messmittel mit einer Eichmarke versehen

Was passiert, wenn das Audiometer oder die Hörprüfkabine die Eichung nicht besteht?

Der jeweilige Betreiber des Audiometers oder der Hörprüfkabine wird von dem METAS schriftlich informiert, dass das Messmittel gemäß den gesetzlichen Verordnungen in dem aktuellen Zustand, für audiometrische Prüfungen nicht verwendet werden darf und der Missstand behoben werden muss.

Welche Maßnahmen können ergriffen werden um den Missstand zu beheben?

Je nach festgestelltem Mangel müssen entsprechende Massnahmen wie zum Beispiel der Austausch des Schallwandlers (Luftleitung-, Knochenleitungshörer) ergriffen werden und/oder eine Nachkalibrierung durchgeführt werden. 

Vorteilhaft für den Gerätbesitzer ist es, diese Massnahmen durch eine zur Sicherung ermächtigte Privatperson durchführen zu lassen. Somit erlischt eine gültige Eichung nach einer Reparatur oder Instandsetzung nicht sofort.

Was ist eine zur Sicherung ermächtigte Privatperson?

Zur Sicherung ermächtigte Privatpersonen sind durch das METAS zugelassene Personen, welche ein Messgerät nach einer Reparatur oder nach der Durchführung von Instandsetzungsarbeiten mit privaten Sicherungszeichen versehen dürfen. Die richtige Einstellung des Messmittels ist somit bestätigt und das Messmittel darf dann bis zur nächsten periodischen Prüfung der Messbeständigkeit verwendet werden. Das METAS muss anschliessend durch die für die Instandsetzung bzw. Justierung des Messmittels verantwortliche Person oder gegebenenfalls der Anwender informiert werden.

Mitarbeiter der Firma Beyond Medical Solutions AG sind u.a. ermächtigte Privatpersonen.

Welche Kosten fallen bei einer Kalibrierung bzw. Nachkalibrierung von Audiometern an?

Die Kosten für eine Kalibrierung, eine Instandsetzung oder für die Anfahrtspauschale können je nach Servicevertrag und Anbieter abweichen.

Worauf muss man achten damit die Chancen für eine erfolgreiche Eichung erhöht werden?

Hier finden Sie einige Vorschläge:

  • Durchführung von Freifeld-Kalibrierungen
  • Überprüfung der Lautsprecherposition welche immer gleich sein soll
  • Überprüfung der Position des Patientenstuhls welche immer gleich sein soll
  • Durchführung von Geräte-Selbsttests
  • Sorgfältige Behandlung des Messgerätes und des Zubehörs (zum Beispiel Schallwandler)
  • Regelmäßige Kalibrierungen und Wartungen

Was ist das METAS?

Das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) ist das nationale Metrologieinstitut der Schweiz. Es hat den Auftrag das Messgesetz zu vollziehen.

Was ist der Unterschied zwischen Kalibrierung und Eichung?

Die Eichung ist die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Prüfung eines Messmittels zur Erhaltung der Messbeständigkeit und wird durch eine staatlich anerkannte Prüfstelle durchgeführt, während eine Kalibrierung grundsätzlich freiwillig ist und durch jedermann durchgeführt werden kann.

Allerdings kann eine Kalibrierung im Rahmen eines Qualitätsmanagementsystems oder wenn vom Hersteller explizit angegeben, auch pflichtig sein.

Wie oft müssen Eichungen durchgeführt werden?

Eine Audiometer-Eichung muss jährlich erfolgen. Die Eichung von Hörprüfkabinen erfolgt alle 6 Jahre, wobei eine Grundgeräuschmessung anlässlich der Audiometereichung ebenfalls jährlich und kostenlos ausgeführt wird.

Achtung: Bei einer neuen Anschaffung sowie nach Messgeräte-Umbau bzw. Austausch muss eine Eichung des Audiometers oder/und der Hörprüfkabine erfolgen. 

Müssen Hörprüfkabinen kalibriert werden?

Hörprüfkabinen müssen nicht kalibriert werden, dies ist nicht gesetzlich festgelegt.

Müssen Audiometer zwingend jedes Jahr kalibriert werden?

Nein, so lange die jährliche Eichung durch das METAS bestanden wird, besteht keine Kalibrierungspflicht. Kalibrierungen sind nicht gesetzlich festgelegt.

Macht eine jährliche Kalibrierung von Audiometern trotzdem Sinn?

Die Frage lässt sich nicht mit ja oder nein beantworten und ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die Einschätzung liegt im Ermessen des Betreibers. Allerdings kann eine Kalibrierung bestätigen, dass Ihr Messmittel richtig misst bevor die Eichung durchgeführt wird.

Durch die Einhaltung von gewissen Vorgaben und Durchführung von regelmäßigen Selbsttests kann auf einer jährlichen Kalibrierung verzichtet werden.

Wer darf in der Schweiz eine Kalibrierung durchführen?

Jedermann darf ein Audiometer kalibrieren. Hier bestehen keine Vorgaben.

Gibt es die Möglichkeit ein Audiometer zu kalibrieren, ohne dass ein Techniker vorbeikommt?

Einige Firmen u.a. die Firmen Auditdata A/S und Path Medical GmbH bieten Produkte an, bei denen eine vereinfachte Gerät-Kalibrierung nur durch den Austausch des Schallwandlers erfolgt.

Gibt es bald Veränderungen in den Audiometrie-Verordnungen?

Alle Veränderungen der Verordnungen oder Richtlinien, die Audiometer und Hörprüfkabinen betreffen, werden auf dieser Seite zur Verfügung gestellt sobald sie von den entsprechenden Behörden veröffentlicht werden.

Welche Bedeutung hat die METAS Re-Zertifizierung von Audiometern ab 2020?

Die Dauer der Zulassung audiometrischer Messmittel beträgt 10 Jahre. Einige solcher Messmittel wurden mit dem im Jahr 2010 In Kraft getretene Audiometrieverordnung als „zugelassen“ übernommen. Diese Zulassungen laufen im Jahr 2020 aus. Damit diese Messmittel weiterhin einer Ersteichung unterzogen werden können, muss eine Zulassungsverlängerung (Re-Zertifizierung) bzw. eine erste Zulassung für neuen Geräte bei dem METAS in der Schweiz beantragt werden. Die Messmittel müssen bei der Bauartprüfung den heutigen Anforderungen genügen.

Kann ich mein Audiometer nach 2020 mit abgelaufener METAS-Zulassung weiterhin der Nacheichung unterziehen und verwenden?

Ja, alle Audiometer die vor dem genannten Datum in Verkehr gebracht wurden, können weiterhin nachgeeicht und verwendet werden. Messgeräte die neu angeschafft werden, müssen über eine gültige METAS-Zulassung verfügen.

Kann ich mein Audiometer im Ausland bestellen?

Ein Audiometer aus dem Ausland, das über die METAS-Zulassung nicht verfügt, darf ab 2020 nicht in der Schweiz in Verkehr gebracht werden.  Die Anforderungen des METAS müssen erfüllt werden, um ein Betriebsverbot für ein neues Gerät zu vermeiden.

Wer ist verantwortlich für die Geräte-Anmeldung bei dem METAS?

Der Betreiber des Geräts ist für die Gerät-Anmeldung verantwortlich. Bei einer neuen Anschaffung kann das METAS wie folgt kontaktiert werden.

Herr Angelo Mendicino

E-Mail angelo.mendicino@metas.ch

Telefon: +41 58 387 07 52

Gewisse Messungen sind bei meinem Messmittel verfügbar. Allerdings werden diese nie verwendet, muss das Eichen für diese Messungen auch durchgeführt?

Nur tatsächlich ausführbare Messungen werden geeicht. Wenn eine Messung (z.B. Wobbel-Ton im Frei Feld) nicht verwendet wird, muss diese inaktiv gesetzt werden. Dies ist bei gewissen Audiometrie-Software u.a. die Primus Software der Firma Auditdata A/S möglich.

Weitere Fragen? Wir geben gerne Auskunft!

Pascal Gloor

Administration

Kontakt aufnehmen
Ear Icon

Wir haben die Lösung!

Audiometrie | Hörgeräteakustik | Hörscreening | Schwindeldiagnostik | Hörprüfkabinen | uvm. |

Lösungen
Close